Was suchen Sie?

Thema: Dunkle Phasen & Lichtblicke

Multiple Sklerose und Artzbesuche

Gedanken sind frei

Es war mal wieder so weit! Ich musste ins MRT. Einmal im Jahr muss ich in diese von mir so sehr gehasste Röhre! Eigentlich sollte ich halbjährlich zum MRT, aber (noch) weigere ich mich standhaft!

Ich werde jedes Mal, wenn ich zu meiner Therapie in der MS-Ambulanz erscheine, gefragt, ob ich Platzangst habe. Nun muss ich dazu schreiben, dass ich in einer Uniklinik Patientin bin und da wechseln nun mal die Ärzte ständig. Trotzdem ist es ziemlich anstrengend, immer und immer wieder wiederholen zu müssen, dass ich zwar keine Platzangst habe, trotzdem dem MRT mit viel Respekt begegne und ich es lieber vermeiden möchte, da hinzugehen.

Garantiert werde ich nun von vielen belächelt, wenn ich meine Gründe dafür nenne, ich versuche es aber trotzdem mal. Übrigens muss ich manchmal, wenn ich es hinter mir habe, selbst darüber schmunzeln. Lachen ist also erlaubt!

- Ich schwöre, dass es mich das ganze Jahr über nicht an der Nase zwickt – wenn ich in der Röhre liege, aber garantiert! Wie ihr wisst, ist Bewegen verboten und so ein MRT ist ja nicht in Minuten erledigt ...

- Ich habe den Eindruck und finde es schrecklich, dass, kurz bevor es losgeht, alle Anwesenden den Raum fluchtartig verlassen! Und ich? Ich muss da bleiben! Wieso rennen die so?

- Was ist, wenn die mich da drin vergessen? Hallo? Noch wer da?

- Was ist, wenn es brennt? Ich komme da doch gar nicht so schnell raus! Wo wir gerade dabei sind – kennt ihr die Solariumszene in dem Horrorfilm „Final Destination“? Falls nicht – nicht angucken! Ich habe euch gewarnt ...

- Mein Fuß! Mein Fuß juckt so schrecklich!

- Ich glaube, ich muss mal auf die Toilette ... Vielleicht bilde ich mir das aber nur ein!

- Mein Hals kribbelt! Nicht husten! Bloß nicht husten!

- Boah, ist das kalt!

- Zum MRT-Takt: „Ladies and Gentlemen – this is Mambo No. 5“, das Lied bekomme ich den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf! Das ist die Höchststrafe!

- Aaaaah! Nach einer gefühlten Stunde kommt endlich jemand und spritzt das Kontrastmittel! Jetzt dauert es nicht mehr lange!

Fertig! War doch letztendlich gar nicht so schlimm! Ich gelobe, dem Rat der Ärzte zu folgen und halbjährlich zum MRT zu erscheinen! So wie letztes Jahr! Und das Jahr davor! Dieses Mal wirklich! Echt! Ich habe es mir fest vorgenommen ...

 

„A little bit of Monica in my life

A little bit of Erica by my side

A little bit of Rita is all I need ...“