Was suchen Sie?

Thema: Eigenverantwortung

Wenn doch alles mit Multiple Sklerose so einfach wäre ...

Kolumne - Früher fand ich den Sommer mal toll ...

... heute bin ich kein großer Sommer-Fan mehr! Seit ich von der MS gestalkt werde, habe ich Probleme mit Temperaturen, die jenseits von 25 Grad liegen.

Vergessen wird schlimmer, Wörter finden wird schlimmer, Fatigue meist auch, ich kann mich noch schlechter konzentrieren und überhaupt fühle ich mich überhaupt nicht wohl in meiner Haut! Im Laufe meiner MS-Karriere habe ich aber ein paar Strategien entwickelt, um die Hitze für mich erträglicher zu machen!

Gerne liste ich sie hier mal auf, vielleicht hilft es euch ja auch?

  • Viel, viel trinken (versteht sich von selbst)
  • Morgens direkt nach dem Aufstehen durchlüften, danach Fenster zu und wenn möglich Rollo runter! Abends das gleiche Spiel, allerdings dann Rollo hoch und über Nacht das Fenster öffnen!
  • Mein ultimativer Tipp: eine Wärmflasche in umgekehrter Funktion! Füllt diese mit Wasser, legt sie in den Kühlschrank, so kann man sich den ganzen Tag über abkühlen! Vorteilhaft sind zwei Wärmflaschen, die ihr immer wechseln könnt, sodass eine gekühlte Wärmflasche immer parat ist! Kurz vorm Schlafengehen das Ding einfach ins Bett legen und so habt ihr eine gekühlte Decke bzw. einfach nur einen Überzug ohne Decke, dem ich im Sommer den Vorzug gebe!
  • Übrigens hilft es auch, lauwarm zu duschen und sich nicht komplett abzutrocknen.
  • Ein gekühltes Fußbad hilft, mir zumindest, auch! Habe ich gekühlte Füße, ist oft der ganze Körper gekühlt!

Vielleicht helfen euch meine Tipps ja über heiße Tage hinweg und ihr könnt den Sommer genießen!