Was suchen Sie?

Thema: MannsStark?!

Wann ist ein Mann ein Mann?!

„MannsStark!?“ Männer und MS

Sind Männer wirklich stärker als Frauen? Körperlich vielleicht oft schon, aber wie sieht es mit der Denkweise aus? Ich glaube, dass der Mann mehr geradeaus denkt, ohne großartig nach links und rechts zu schauen, um das Ziel zu erreichen. Männer ticken halt anders als Frauen, man könnte schon fast sagen, dass sie mit einer MS oder anderen Krankheiten gelassener umgehen oder vieles einfach hinnehmen. (AUSSER ES IST EINE ERKÄLTUNG, DA SEHEN SIE DAS ENDE VOR SICH!!! ICH IM ÜBRIGEN AUCH.)

Frauen gehen, beim Arztbesuch zum Beispiel, gefühlsbetonter und sensibler mit ihrer Situation um und erkundigen sich viel häufiger über Neuerungen, während viele Männer die MS wohl als lästig und eine Art von „Störfaktor“ sehen und sie beiseiteschieben.

Viele Männer denken sich: „Ich habe jetzt die Diagnose Multiple Sklerose, meine Therapie/mein Medikament für mich gefunden und warum soll ich daran was ändern?“ Sie scheuen eine Diskussion oder gehen Konflikten mit ihrem Arzt oft aus dem Weg. Man(n) informiert sich zum Beispiel viel seltener über neue Therapien oder Medikamente als Frauen. Ich glaube, dass wir Männer keinen Bock auf irgendwelche Diskussionen über irgendwelche Neuerungen im Leben haben, unter dem Motto: „Mir geht es doch gut mit dem Medikament.“ Aber ist das wirklich gut? Ich persönlich glaube es nicht, gerade in der heutigen Zeit gibt es regelmäßig neue Medikamente oder Therapien, deshalb sollte man(n) sich ruhig ein- bis zweimal im Jahr beim Facharzt informieren.

Lebenspartnerschaft, Kinderwunsch und Sex! Yeah!

Ich hatte damals meine Schwierigkeiten, Frauen kennenzulernen, weil ich eine angeborene Darmkrankheit habe und schon immer schüchtern war. Ich habe es auch nie gerafft, wenn sich eine Frau für mich interessierte. Irgendwann kam der Spruch von meiner Mama: „Junge, auf jeden Topf passt ein Deckel!“ Mama hatte recht, den richtigen Deckel habe ich aber echt erst mit meiner MS gefunden! Ich hatte das Glück, sie kennenzulernen, als ich schon MS hatte, im Rollstuhl saß und sie damit super umgehen konnte. Es gibt aber viele Männer mit MS, die gerne eine Freundin hätten. Ich weiß von Freunden, dass es im Normalfall nicht ganz einfach ist, einen Partner fürs Leben zu finden.

Eine Freundin von mir hat mich mal irgendwann gefragt, ob Männer mit MS schüchterner sind oder sie Angst haben, jemanden kennenzulernen. Ich glaube schon, dass Männer sich schwerer tun damit als Frauen. Sie stehen wahrscheinlich mehr unter Druck. Da kommen dann solche Gedanken wie „Was kann ich ihr/ihm schon bieten?“, „Erfülle ich ihre/seine Erwartungen?“, „Was ist, wenn die kleine Raupe wegen der MS mal nicht funktioniert?“ oder „Was ist, wenn ich sie/ihn nicht mehr auf Händen tragen kann?“. Also bei mir ist es so, dass ich sie auf den Schoß nehme und durch die Gegend rolle. ;-)

All diese Gedanken und noch viel mehr tragen Männer bei der Partnersuche im Kopf mit herum. Aber wisst ihr was, liebe Männer, ihr seid nicht die einzigen, die solche Gedanken im Kopf haben. Frauen denken da mindestens genauso viel, vielleicht sogar wesentlich mehr darüber nach! Männer wollen immer das starke Geschlecht sein, das ist aber seit langer Zeit vorbei. Vorbei ist die Zeit des Jagens und Sammelns, in der der Mann unbedingt die Familie ernähren muss! In unserer jetzigen Zeit wollen Frauen einen Mann, der Gefühle zeigen kann und vielleicht auch mal eine Träne die Wange runterlaufen lässt. Außerdem finden viele Frauen das gemeinsame Kuscheln, Zärtlichkeiten, Reden/Zuhören oder Nähe viel wichtiger als Sex.

Torsten im Rollstuhl mit Baby

Ach übrigens, Kinderwünsche können Männer mit MS auch erfüllen, nur mal so am Rande erwähnt, liebe Männer! Multiple Sklerose hat im Normalfall auf die Zeugungsfähigkeit oder Fruchtbarkeit keinen Einfluss. Es kann aber sein, weil die Blase und die genitale Funktion im Gehirn eng zusammenliegen, dass Blasenfunktionsstörungen und erektile Dysfunktion zusammen auftreten. Das ist für Männer nur sehr schwer zu verkraften. Sie haben ja ein Selbstbild von sich und in dem Bild sehen sie sich meistens als potent. Ein Trost für den Mann ist vielleicht zu wissen, dass Frauen oft andere Dinge wie Miteinander-lachen-können, Respekt, Vertrauen, Treue, Liebe und Romantik, Zeit-füreinander-haben oder Nähe zum Partner in einer Beziehung sehr wichtig sind. Wenn man jetzt eine Beziehungstabelle erstellen würde, dann wäre regelmäßiger Sex auf Platz 20 und abwechslungsreicher Sex auf Platz 27 von insgesamt 28 Plätzen. Das habe ich mal im Internet gelesen. Das ist zwar keine offizielle Tabelle, aber das könnte schon passen.

Also Männer – macht euch nicht fertig, wenn es mal nicht so klappt, eure Ladys stehen auch auf ganz andere schöne Dinge!

Ich hoffe, dass euch mein Artikel gefallen hat. Ich wünsche euch allen alles Gute und kommt gut durch den Sommer.

Bis bald hoffentlich, ich hab euch lieb!

Euer Torsten

Dank an Renate Stolle für das tolle Foto!

PS: Schaut auch mal bei unserem YouTube-Channel rein, dort gibt es interessante, lustige und tolle Videos zu sehen. (In ein paar mache ich auch mit.) ;-))

Unser YouTube-Channel (alles):

„Echt MS?! BOX“

MS-Betroffene berichten von alltäglichen Vorurteilen, Sprüchen und Situationen, die sie immer wieder mit ihrer Multiplen Sklerose erleben.

1000 Gesichter | Einblick – MS persönlich

In der Reihe „1000 Gesichter“ präsentieren wir jeden Monat ein neues Filmporträt über Menschen, die etwas Besonderes aus ihrem Leben mit Multipler Sklerose gemacht haben.

Kognitionstraining bei MS – Workout mit Köpfchen

Kurzweilige Übungen für Menschen, die bereits kognitive Beeinträchtigungen erfahren, diesen vorbeugen möchten oder einfach ihre Kognition verbessern wollen.