Was suchen Sie?

Thema: Kognitionstraining – Tipps und Tricks

Workout mit Köpfchen Übung 8 - Flasche greifen

Wer ergreift zuerst die Flasche? Die Kognition lässt sich auch im spielerischen Wettkampf trainieren. Reaktionsschnelligkeit und Bewegung sind hier gefragt.

Viele Menschen mit Multipler Sklerose klagen über Einbußen ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit wie Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Um diese unliebsamen Begleiterscheinungen der Multiplen Sklerose einzudämmen, gibt es hilfreiche Übungen. Durch Bewegung in Kombination mit nicht alltäglichen Aufgaben wird Dein Körper gestärkt und Dein Kopf trainiert. Schon 15 Minuten pro Tag reichen, damit Du in kurzer Zeit positive Veränderungen merken kannst.

Das kostenlose Übungsheft zur Reihe kannst du bestellen unter: service@ms-begleiter.de Tel: 0800 - 90 80 333 (Mo - Fr 8-20 Uhr).

 

Partnerübung (neu)

Basisübung

Setzt euch auf zwei Stühle gegenüber und richtet die Blicke aufeinander. Auf dem Boden zwischen euch steht eine Flasche. Der Spielleiter, eine dritte Person, die sich nicht am Spiel beteiligt, gibt verschiedene Zahlenkommandos.

 

Zusatzaufgabe

Ordnet den Zahlen 1–6 verschiedene Übungen zu, z. B. 1 = Klatschen, 2 = Arme nach außen, 3 = Arme überkreuzen, 4 = rechte Hand auf linken Oberschenkel, 5 = linke Hand auf rechten Oberschenkel, 6 = Flasche greifen. Wenn vom Spielleiter eine der Zahlen genannt wird, müsst ihr diese Übung ausführen. Das Ziel ist es, bei „6“ so schnell wie möglich die Flasche zu greifen. Wer am häufigsten die Flasche greift, hat das Spiel gewonnen.